« Zurück

Detailhandelsfachmann/-frau FZ Beratung/Fleischwirtschaft

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute Fleischwirtschaft verkaufen Fleischwaren und Traiteurprodukte und beraten die Kundschaft bezüglich Haltbarkeit und Zubereitung des Fleisches. Je nach Ausbildungsschwerpunkt sind sie entweder für die Beratung der Kundschaft oder die Bewirtschaftung der Produkte zuständig.

Detailhandelsfachleute Fleischwirtschaft arbeiten in Fleisch- und Lebensmittelfachgeschäften, bei Grossverteilern sowie in weiteren Verkaufsstellen. Sie können in den Schwerpunkten Beratung und Bewirtschaftung tätig sein.

Im Schwerpunkt Beratung sind Detailhandelsfachleute Fleischwirtschaft vor allem in Fleischfachgeschäften tätig. Der persönliche Kontakt zur Kundschaft prägt ihren Berufsalltag. Sie verkaufen Fleischstücke, Wurst-, Roh- und Kochpökelwaren, diverse Fischarten, Teiggerichte sowie Traiteurerzeugnisse wie Saucen, Fertigsalate und vieles mehr. Sie kennen das Produktsortiment ihres Betriebes und können der Kundschaft freundlich und kompetent Auskunft über Herkunft, Haltbarkeit und Verwendung der einzelnen Erzeugnisse sowie Anregungen zur Menügestaltung und Zubereitung geben.

Je nach Produkt schneiden, portionieren und verpacken Detailhandelsfachleute die Ware. Zusätzlich richten sie sorgfältig dekorative Platten für das Verkaufsbuffet, für besondere Anlässe oder für den Partyservice her. Sie beachten die Hygienevorschriften des Lebensmittelgesetzes und kontrollieren die Verfalldaten. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass stets genügend Produkte zum Verkauf im Geschäft bereitstehen und attraktiv präsentiert werden. Sie schliessen den Verkauf an der Kasse ab. Im Falle einer Reklamation sorgen sie für eine Lösung, die für beide Seiten zufriedenstellend ist.

Im Schwerpunkt Bewirtschaftung sind Detailhandelsfachleute mehrheitlich im Warenlager und im Büro tätig. Sie bestellen Produkte bei Lieferanten, kontrollieren mittels der Lieferlisten die eingegangene Ware und lagern diese fachgerecht. Am Computer erfassen sie den Warenfluss im Betrieb und werten Preis-, Kunden- sowie Artikelinformationen aus. Durch die rasche und sorgfältige Abwicklung zwischen Lager und Verkaufsgeschäft stellen sie sicher, dass genügend frische Waren zum richtigen Zeitpunkt bereitstehen.


Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute Fleischwirtschaft arbeiten in Fleisch- und Lebensmittelfachgeschäften, in Traiteurabteilungen von Delikatessengeschäften sowie bei Grossverteilern. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Öffnungszeiten ihres Betriebes. Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Für Detailhandelsfachleute bestehen vielfältige Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detailhandel und im kaufmännischen Bereich.

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
Interesse für Arbeiten der Fleischzubereitung
Freude am Verkaufen, an Beratung und an Warenbewirtschaftung
Kontaktfreude
gute Umgangsformen
Dienstleistungsbereitschaft
kundenorientiertes Verhalten
mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
gute Auffassungsgabe
Organisationsfähigkeit
Gewandtheit im Rechnen
Ordnungssinn
Hygienebewusstsein
Interesse an administrativen Arbeiten
Freude an Computerarbeit

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004 Stand 1.1.2012

Dauer

3 Jahre

Freitext

  • Beratung
  • Bewirtschaftung

Bildung in beruflicher Praxis

In Fleisch- und Lebensmittelfachgeschäften und bei Gross­verteilern

Schulische Bildung

1 bis 1½ Tage an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Detailhandelskenntnisse
  • allgemeine Branchenkunde
  • lokale Landessprache
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben der beruflichen Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis „Detailhandelsfachmann/-frau EFZ“

Weiterbildung

Vorbildung

Angebote vom Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft ABZ in Spiez, des Schweiz. Instituts für Unternehmerschulung SIU, von Bildung Detailhandel Schweiz BDS und von KV Schweiz

Detailhandelsspezialist/in, Betriebsleiter/in Fleischwirtschaft, Einkaufsfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Führungs­fachmann/-frau

Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Metzgermeister/in, dipl. Einkäufer/in, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Marketingleiter/in

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsfachschule
Freie Lehrstellen
Firma Ort Anzahl Lehrstellen
Ospelt Metzgerei AG Schaan 0
Metzgerei Falknis Anstalt Balzers 0
Ausbildungsberater/-in
Andenmatten Michael ()
Eigenschaften
Indoor, Dienstleistung, Multiplayer, Mit Kunden, Mit Computer