« Zurück

Steinsetzer/-in BA

Tätigkeiten

Steinsetzer/innen EBA bauen und reparieren Strassen, Wege und Plätze aus Naturstein. Sie führen Pflästerungen und Natursteinplattenböden aus.

Seit Jahrtausenden gelten gepflästerte Strassen, Wege und Plätze als solide und schöne Bauwerke. Steinsetzer/innen sind am Bau dieser Verkehrswege beteiligt. Sie versetzen Pflastersteine und Natursteinplatten und beherrschen mehrere Verlegearten.

Steinsetzer/innen richten die Baustelle ein. Sie laden die Materialien (Pflastersteine, Natursteinplatten, Kies, Fugenmörtel usw.) und Werkzeuge (Hämmer, Kellen, Trennscheiben, Messgeräte usw.) vom Fahrzeug ab und richten ein Magazin ein. Kleinere Servicearbeiten an Geräten und Werkzeugen führen sie selbstständig durch.

Zusammen mit ihren Vorgesetzten führen Steinsetzer/innen Pflästerungen und Natursteinplattenböden aus. Mit dem Pflästererhammer schlagen sie die Steine in die Unterlage aus Sand und Kies. Sie sitzen dazu auf einem niedrigen einbeinigen Stuhl. Mit einer gespannten Schnur überprüfen sie die Position der Steine. Mit der Setzlatte kontrollieren sie, ob die Oberfläche eben ist. Die ausgeführten Arbeiten schreiben sie in einem Rapport auf.

Steinsetzer/innen arbeiten im Team und sind bei jeder Witterung im Freien. Sie kennen die Gefahren auf der Baustelle und schützen sich und ihre Mitarbeitenden. Sie beachten die Sicherheitsvorschriften und tragen die persönliche Schutzausrüstung.

Um die Umwelt nicht zu gefährden, halten Steinsetzer/innen die Umweltschutzbestimmungen ein. Verbrauchte Baumaterialien und andere Abfälle entsorgen sie nach betrieblicher Vorschrift.


Berufsverhältnisse

Steinsetzer/innen arbeiten in Pflästereien oder in Bauunternehmungen für Pflästerungen und Natursteinbeläge. Meistens handelt es sich um kleinere Betriebe mit wenigen Mitarbeitenden. Am meisten zu tun haben Steinsetzer/innen im Sommerhalbjahr. Dann ist ab und zu auch Nachtarbeit erforderlich, damit der Verkehr nicht behindert wird.

Voraussetzungen

Vorbildung
abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
handwerkliches Geschick
praktisches Verständnis
sorgfältige und genaue Arbeitsweise
Teamfähigkeit
körperliche Widerstandsfähigkeit
robuste Gesundheit

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 1.11.2013

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Pflästerei oder einer Bauunternehmung für Pflästerungen und Natursteinbeläge

Schulische Bildung

Blockkurse an der Berufsfachschule Verkehrswegbauer: insgesamt 18 Wochen, davon 2 Wochen Schwerpunktausbildung "Pflästerungen" in Alpnach

Berufsbezogene Fächer

  • Organisieren der Arbeiten und Gewährleisten von Arbeitssicherheit
  • Gesundheitsschutz sowie Umweltschutz
  • Ausführen allgemeiner Arbeiten im Verkehrswegbau
  • Ausführen von Steinsetzarbeiten

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Steinsetzer/in EBA"

Weiterbildung

Vorbildung

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Bildungs- und Berufszentrums des Verbands Schweiz. Pflästerermeister in Alpnach

Steinsetzer/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Pflästerer/Pflästerin EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr) Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Pflästerer/Pflästerinnen EFZ.

Berufsfachschule
Lohnempfehlung
Lehrjahr Lohnempfehlung pro h oder Monat
1. CHF 7
2. CHF 9
Freie Lehrstellen
Firma Ort Anzahl Lehrstellen
Foser AG Balzers 0
Pflästerei Brogle AG Vaduz 0
Ausbildungsberater/-in
Gerner Gerhard ()
Eigenschaften
Outdoor, Handwerklich, Multiplayer, Mit Maschinen, Geräten, Werkzeugen