« Zurück

Detailhandelsfachmann/-frau FZ Beratung/Eisenwaren

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute Eisenwaren verkaufen Beschläge und Werkzeuge aus dem Bau-, Holz- oder Metallbereich. Sie erklären der Kundschaft deren Gebrauch und Eigenschaften. Je nach Ausbildungsschwerpunkt spezialisieren sie sich auf den Schwerpunkt Beratung oder Bewirtschaftung.

Detailhandelsfachleute Eisenwaren sind in Fachgeschäften des Eisenwarenhandels tätig. Im Schwerpunkt Beratung verkaufen sie Handwerkzeuge sowie Elektro-, Druckluft-, Mess-, Kontroll-, Bau- und Malerwerkzeuge. Das Angebot für den Innenbereich des Hauses umfasst Beschläge für Möbel und Türen sowie Winkel, Scharniere und Konsolen. Ausserdem verkaufen sie spezielle Schliesszylinder, ausgeklügelte Schliessanlagen und auch Artikel aus dem Bereich Befestigungstechnik. Dazu gehören Kleineisenwaren wie Schrauben, Stifte, Dübel, Drähte und Drahtgeflechte sowie chemisch-technische Produkte wie Klebstoffe, Montage- und Füllschäume. Viele Eisenwaren-Fachgeschäfte führen in ihrem Sortiment zudem Gartenmaschinen, Bewässerungs- und Gartentransportsysteme oder auch spezielle Bekleidungen und Kopf-, Hand- und Fussschutzprodukte zur Arbeitssicherheit.

Detailhandelsfachleute Eisenwaren können der Kundschaft Eigenschaften, Funktion, Anwendungen sowie Vorzüge dieser Produkte zeigen. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass alle Waren korrekt mit Preisen und Bezeichnungen angeschrieben sind.

Detailhandelsfachleute Eisenwaren mit Schwerpunkt Bewirtschaftung sind für das Warenangebot verantwortlich und im Verkaufsgeschäft, Lager und Büro tätig. Sie bestellen die nötigen Artikel bei den Lieferfirmen. Nach dem Wareneingang überprüfen sie die Lieferliste, packen die Produkte aus und ordnen sie in die Regale ein. Das vielseitige Warenangebot erfordert im Lager Übersicht und Ordnungssinn. Sie überprüfen den Warenfluss und bestellen bei Bedarf neue Artikel. Sie erfassen Preis-, Kunden- und Artikelinformationen und werten die Kennzahlen aus. Diese geben ihnen wichtige Hinweise für die Gestaltung des Sortiments.


Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute Eisenwaren finden Einsatzgebiete in Fachgeschäften des Eisenwarenhandels, in Do-it-yourself-Geschäften und in Baumärkten von Grossverteilern. Weitere Tätigkeitsgebiete bestehen z. B. im Aussendienst von Unternehmen, die Beschläge und Werkzeuge herstellen. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Ladenöffnungszeiten des Betriebes. Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Für Detailhandelsfachleute bestehen vielfältige Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detailhandel und im kaufmännischen Bereich.

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
Interesse an Eisenwaren und Werkzeugen
Freude am Verkaufen, an Beratung und Warenbewirtschaftung
Freude am Kontakt mit Menschen
technisches Verständnis
handwerkliches Geschick
gute Umgangsformen
gutes mündliches und schriftliches Deutsch
Organisationstalent
Dienstleistungsbereitschaft
Ordnungssinn
kundenorientiertes Verhalten
Interesse an administrativen Arbeiten
gute Gesundheit (stehende Tätigkeit)

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004 (Stand am 1.1.2012)

Dauer

3 Jahre

Freitext
  • Beratung oder
  • Bewirtschaftung
Bildung in beruflicher Praxis

In Fachgeschäften des Eisenwarenhandels

Bildungsschwerpunkte im Be­trieb: Betriebskenntnisse, Sortimentskenntnisse, Beratung, Be­wirtschaftung

Schulische Bildung

1 bis 1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer
  • Detailhandelskenntnisse
  • allgemeine Branchenkunde
  • lokale Landessprache
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft
Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Detailhandelsfachmann/-frau EFZ"

Weiterbildung

Vorbildung

Angebote von Bildung Detailhandel Schweiz BDS sowie von weiteren Fach- und Weiterbil­dungsinstitutionen

Mit eidg. Fachausweis: Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau (Fachrichtung Innen- oder Aussendienst) usw.

Dipl. Detailhandelmanager/in, ­dipl. Einkaufsleiter/in, dipl. Führungsexperte/-expertin, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Marketingleiter/in usw.

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsfachschule
Freie Lehrstellen
Firma Ort Anzahl Lehrstellen
Oehri AG Vaduz 0
Ausbildungsberater/-in
Andenmatten Michael ()
Eigenschaften
Indoor, Dienstleistung, Multiplayer, Mit Kunden, Mit Computer