Meiner Zukunft einen Schritt näher.

Meiner Zukunft einen Schritt näher.
« Zurück

Fachmann/-frau Information und Dokumentation FZ

Tätigkeiten

Fachpersonen Information und Dokumentation arbeiten in Bibliotheken, Dokumentationsstellen und Archiven. Sie befassen sich mit dem Auswählen, Erschliessen, Aufbewahren, Erhalten und Vermitteln von Medien und Information.

Fachpersonen Information und Dokumentation sind in Informations- und Dokumentationsabteilungen von Banken, Versicherungen und öffentlichen Verwaltungen, in privaten und öffentlichen Archiven, Gemeinde-, Stadt- und Kantonsbibliotheken, Instituts- und Universitätsbibliotheken sowie Medienunternehmen tätig. Sie übernehmen Aufgabenfelder in der Verarbeitung und der Vermittlung von Information und Informationsträgern.

An den unterschiedlichen Arbeitsorten befassen sich Fachpersonen I+D mit unterschiedlichen Informationen und Informationsträgern. In Archiven arbeiten sie vorwiegend mit Akten und Dossiers in elektronischer Form. In öffentlichen Bibliotheken spielen DVDs, Bücher sowie die digitale Bibliothek die Hauptrolle. In wissenschaftlichen Bibliotheken arbeiten die Fachpersonen mit Lehr- und Forschungsbüchern sowie elektronischen Zeitschriften, während sie in Dokumentationsstellen vor allem recherchieren und Themendossiers erstellen.

Fachpersonen I+D beteiligen sich daran, Medienbestände aufzubauen. Sie bestellen Medien beim Buchhandel, im Internet oder direkt beim Autor oder bei der Autorin. Damit die Medien und Informationen später auffindbar sind, erschliessen sie diese. Sie erfassen den Titel und andere Angaben eines Dokuments nach einem Regelwerk in einer Datenbank. Das physische Dokument versehen sie mit einer Signatur. Auch das richtige Einordnen und das sachgerechte Lagern der Medien sind Aufgaben der Fachpersonen I+D.

Die gesammelten Medien erfüllen ihren Zweck erst, wenn sie genutzt werden. Fachpersonen I+D unterstützen die Nutzer und Nutzerinnen bei der Informationssuche, erklären ihnen Kataloge, Datenbanken und weitere Rechercheinstrumente und leihen Dokumente aus. In öffentlichen Bibliotheken oder Schulbibliotheken beteiligen sie sich beispielsweise an Klasseneinführungen oder organisieren Buchstartveranstaltungen.

Eine wesentliche Tätigkeit von Fachpersonen I+D ist das Recherchieren: Sie suchen nach neuen Medien für den Einkauf, nach bereits erschlossenen Exemplaren beim Erschliessen oder nach Medien zu einem bestimmten Thema für einen Kunden oder eine Kundin. Fachpersonen I+D bewegen sich sicher in den unterschiedlichen Datenbanken, Verbundkatalogen, Netzwerken und im Internet.


Berufsverhältnisse

Anstellungsmöglichkeiten bieten Bibliotheken aller Art, private und öffentliche Archive sowie Informations- und Dokumentationsstellen von Banken, Versicherungen, öffentlichen Verwaltungen, Medienredaktionen, Forschungszentren, Spitälern, Non-Profit-Organisationen etc. Immer mehr Unternehmen und Institutionen stellen für ihre Informationsdienste Fachpersonen ein. Es existieren Voll- und Teilzeitstellen.

Voraussetzungen

Vorbildung
abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
geistige Flexibilität
analytisches und systematisches Denken
Sprachbegabung (mündlich und schriftlich)
Kommunikationsfähigkeit
hohe Zuverlässigkeit
Ordnungssinn
Dienstleistungsbewusstsein
Interesse an Informationstechnologien und elektronischen Medien
Neugier

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 19.9.2008 mit Änderungen vom 30.10.2014

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Bibliothek, Dokumentationsstelle, einem Archiv, einer Institution der Privatwirtschaft oder der Verwaltung

Schulische Bildung

1 bis 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule in Bern oder Zürich

Berufsbezogene Fächer
  • Erwerben und Übernehmen
  • Erschliessen
  • Aufbewahren und Erhalten
  • Informations- und Reproduktionstechnik
  • Interne und externe Kommunikation
  • Recherche
  • Information und Kultur
  • Administration
Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Fachfrau/-mann Information und Dokumentation EFZ"

Weiterbildung

Vorbildung

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Organisationen der Arbeitswelt

Bachelor of Science FHO in Informationswissenschaft an der HTW Chur oder Bachelor of Science HES-SO en Information documentaire an der Haute école de gestion de Genève

Berufsfachschule
Lohnempfehlung
Lehrjahr Lohnempfehlung pro h oder Monat
1. CHF 650
2. CHF 950
3. CHF 1300
Freie Lehrstellen
Firma Ort Anzahl Lehrstellen
Liechtensteinische Landesverwaltung Vaduz 0
Ausbildungsberater/-in
Oehri Maria ()
Eigenschaften
Indoor, Dienstleistung, Singleplayer, Mit Kunden, Mit Computer
Verwandte Berufe