« Zurück

Bäcker/-in-Konditor/-in-Confiseur/-in BA

Tätigkeiten

Bäcker/innen-Konditor/innen-Confiseur/innen EBA arbeiten in kleineren Betrieben oder in grossen Produktionsunternehmen. Sie backen Brot, bereiten Sandwiches zu oder verzieren Torten. Nach der Arbeit reinigen sie die verwendeten Geräte.

Bäckerinnen-Konditorinnen-Confiseurinnen EBA stellen verschiedene Back- und Süsswaren her. Dazu gehören Brot, Kleingebäck, Snacks und belegte Brötli, Torten, Pralinés, diverse Desserts und vieles mehr. Sie arbeiten selbstständig nach den Anweisungen ihrer Vorgesetzten.

Zu Beginn des Arbeitsablaufes wiegen Bäcker-Konditoren-Confiseure EBA die benötigten Zutaten genau nach Rezept ab. Sie wissen, wie die verschiedenen Rohstoffe gelagert werden und wie man sie verwendet. Sie kontrollieren die Qualität der Zutaten.

Dann geben Bäckerinnen-Konditorinnen-Confiseurinnen EBA die Zutaten in die Knetmaschine und wallen danach den Teig aus, stechen Formen aus oder flechten Zöpfe. In der Regel werden die Backwaren vor dem Backen in Kühlräumen zwischengelagert.

Anschliessend schieben Bäcker-Konditoren-Confiseure EBA die Backwaren in den Ofen und stellen die Temperatur ein. Nach dem Backen muss alles auskühlen. Manchmal werden die Produkte dekoriert oder mit einer Glasur überzogen. Zusammen mit ihren Vorgesetzten und Kollegen präsentieren Bäcker-Konditoren-Confiseure EBA das Gebäck für den Verkauf.

Im Konditoreibereich stellen Bäckerinnen-Konditorinnen-Confiseurinnen EBA süsse Teige für Kuchen, Torten oder Gebäck her oder rühren Biskuitmassen an. Im Confiseriebereich arbeiten sie mit Schokolade, Nüssen, Früchten oder Marzipan und helfen mit, Pralinés und andere Spezialitäten herzustellen. Bei der Verarbeitung der Back- und Süsswaren sind Hygiene und Sauberkeit sehr wichtig und nach der Arbeit werden alle Geräte gereinigt.


Berufsverhältnisse

Bäcker/innen-Konditor/innen-Confiseur/innen EBA arbeiten in Bäckereien, Konditoreien und Confiserien oder in industriellen Produktionsbetrieben der Back- und Süsswarenindustrie. Arbeitsplätze gibt es auch in Heimen, Spitälern sowie Hotel- und Gastronomiebetrieben. Der Arbeitsbeginn ist unterschiedlich und richtet sich nach der Grösse und dem Sortiment des Betriebes. In grösseren Betrieben mit einem grossen Backwarenangebot wird  mit der Arbeit begonnen, wenn andere noch schlafen. Dafür kann der Nachmittag für sich frei genutzt werden. In Grossbetrieben wird meist im Schichtbetrieb gearbeitet.

Voraussetzungen

Vorbildung
abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
Freude am Umgang mit Back- und Süsswaren
guter Geschmacks- und Geruchssinn
geschickte Hände
Hygienebewusstsein
Sinn für Ordnung
gesund und belastbar (viel Arbeit im Stehen)
keine Allergien, keine Ekzeme und kein Asthmaleiden
Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 27.10.2010

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Bäckerei-Konditorei-Confiserie oder in einem industriellen Produktionsbetrieb

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer
  • Handwerk und Technologie
  • Gestalten und Präsentieren
  • Qualität und Sicherheit
Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben der beruflichen Grundlagen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EBA"

Weiterbildung

Vorbildung

Angebote der Richemont Fachschule

Bäcker/innen-Konditor/innen-Confiseur/innen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Bäcker/innen-Konditor/innen-Confiseur/innen EFZ.

Berufsfachschule
Lohnempfehlung
Lehrjahr Lohnempfehlung pro h oder Monat
1. CHF 700
2. CHF 800
Freie Lehrstellen
Ausbildungsberater/-in
Kunkel Andrea ()
Eigenschaften
Handwerklich, Künstlerisch, Singleplayer, Mit Maschinen, Geräten, Werkzeugen